VLM fliegt von Frankfurt nach Antwerpen

VLM bietet die Route Frankfurt-Antwerpen in Kooperation mit Air France an und setzt Maschinen vom Typ Fokker 50 (Foto) ein. Die Verbindung ist besonders für Geschäftsreisende interessant, die morgens hin- und abends wieder zurückfliegen wollen.
Die Hinflüge nach Antwerpen starten jeweils um 6.45 Uhr, 13.40 Uhr und 17.55 Uhr. Zurück nach Frankfurt geht es um 9.05 Uhr, 15.50 Uhr und 20.25 Uhr. Knappe eineinhalb Stunden dauert der Flug mit der Fokker 50, die mit bequemen Ledersitzen ausgestattet ist.
Antwerpen ist eine der größten Hafenstädte Europas und nach der Hauptstadt Brüssel die zweitgrößte Stadt Belgiens. Sie ist traditionell eines der bedeutendsten Zentren des Diamantenhandels und ein wichtiges Wirtschaftszentrum, das von Frankfurt in rund 80 Minuten Flugzeit erreicht wird.

„Mit der Eröffnung der neuen Route werden also zwei maßgebliche europäische Wirtschaftszentren direkt miteinander verbunden", sagte Prof. Dr. Wilhelm Bender, der Vorstandsvorsitzender des Frankfurter Flughafens zur Inbetriebnahme der neuen VLM-Verbindung.

Aus diesem Anlass fand eine Flugzeugtaufe der VLM Airlines auf den Namen "City of Frankfurt" durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt, Petra Roth, statt. "Ich wünsche der neuen Flugverbindung viele Fluggäste und hoffe, dass sie die Städte Frankfurt und Antwerpen wieder so eng verbindet, wie dies ihre wichtige Funktion als Handelsmetropolen verdient“, sagte Roth.