Astronaut Frank De Winne besteht Raumfahrttests

Der belgische Astronaut Frank De Winne und sein Team haben in den vergangenen Wochen schwierige Prüfungen in Sternenstadt, dem Raumfahrtzentrum in Russland, ablegen müssen. Jetzt sind sie auf ihre nächste Raumfahrtmission, die am 27. Mai beginnt, gut vorbereitet.
Bei den letzten Tests wollte die Jury vor allem herausfinden, wie die Astronauten auf Notsituationen reagieren.
Die Tests haben De Winne und sein Team bestanden. Schon bald werden sie also zum Weltraumbahnhof Baikonur, Mitten in die kasachische Steppe aufbrechen. Von dort aus wird sie die Sojus zur internationalen Raumstation ISS bringen.

De Winne war schon einmal 2002 für neun Tage im Weltraum. Ende Mai wird er also für ein halbes Jahr dorthin zurückkehren. Er wird auch als erster europäischer Astronaut das Kommando über die ISS inne haben.

Unter seiner Leitung soll übrigens auch ein großes japanisches Transportflugzeug an die internationale Raumstation ISS angedockt werden.