Brüssel in voller Irisblüte

In der Brüsseler Innenstadt fuhren am Sonntag kaum Autos, denn die Brüsseler veranstalteten ihr Irisfest, den Regionalfeiertag der Hauptstadtregion Brüssel. Die Iris-Blume ist das Symbol von Brüssel. Die Region wird 20.
Dieses Jahr hatte Adamo die Ehre, das zweitägige Fest zu eröffnen. Mit ihm traten Künstler wie Maurane, Renan Luce, Lio, Cali, Jeanne Cherhal und andere auf.
Am Samstagabend wurde der erste der beiden Feiertage mit einem Feuerwerk über dem Platz vor dem Königspalast abgeschlossen.

Am Sonntag folgten zahlreiche weitere Aktivitäten wie ein gigantisches Straßenfest mit Auftritten von Zirkus- und Straßenkünstlern und einem riesigen Picknick. Zur Feier des Tages standen dem Publikum außerdem die Türen des Brüsseler Parlaments offen.

Da die Region Brüssel Hauptstadt in diesem Jahr auch 20-jährigen Geburtstag feiert, wurde auf dem Brüsseler Marktplatz die größte Comic-Tafel der Welt ausgestellt.

Außergewöhnlich war zudem das Backen gigantischer Omeletts mit über 10.000 Eiern.

Wer zum Muttertag noch schnell einen Blumenstrauß kaufen mochte, erhielt übrigens zwei Taxi-Gutscheine im Wert von 5 Euro bei Ankauf eines Straußes von 15 Euro oder mehr.
Anlässlich des Irisfestes war ein Großteil des Stadtzentrums von Brüssel autofrei.

Der Innen-Ring blieb für den Verkehr jedoch offen.