SP.A

Flanderninfo.be hat die flämische sozialdemokratische Partei SP.A gebeten, sich selbst vorzustellen.

Wie würden Sie ihre Partei einem internationalen Publikum vorstellen?

Die SP.A ist die Partei der flämischen Sozialisten und Progressiven. Sie gehört zur großen sozialdemokratischen und sozialistischen Familie in Europa. Wir sind eine Partei einfacher Träume.

Die Menschen wollen einen ordentlichen Job, ein Eigenheim, Zeit für die Familie und ein paar Mal im Jahr ins Wochenende fahren.

Unser Ziel ist, eine ehrliche Gesellschaft, in der alle die gleichen Chancen haben. In dieser Gesellschaft ist die Zukunft eines jeden gesichert: die Zukunft eines jeden Beschäftigten, eines jeden Arbeitssuchenden, die Schulausbildung eines jeden Kindes, die alten Tage eines jeden über 60-Jährigen, derjenigen, die mit wenig Geld auskommen müssen und derjenigen, denen etwas zugestoßen ist. Gleiche Freiheit für alle! Gute Chancen im Leben sind nicht nur das Ergebnis Einzelner, die sich anstrengen, sondern sie werden von der Gesellschaft angeboten.

Es ist die Aufgabe der Gesellschaft, die Wohlfahrt umzuverteilen und der marktwirtschaftlichen Privatisierung wichtiger Bereiche wie das Gesundheitswesen, die Bildung und anderer öffentlicher Dienste Grenzen zu setzen.

Bei der Schaffung gleicher Chancen ist der Kampf gegen Armut und sozialen Ausschluss besonders wichtig. Armut ist grundsätzlich ungerecht. As aus der Welt schaffen von Kinderarmut steht für die SP.A im Vordergrund.

Gleiche Chancen bedeutet aber auch, dass es eine Solidarität zwischen den verschiedenen Generationen und zwischen Nord und Süd gibt. Die Erde ist nicht nur für unsere Generation da...

Wir setzen diese Werte und Visionen täglich in unserer Politik um und dies auf gleich welcher politischen Ebene. Wir sind eine politische Bewegung, die danach strebt, mitregieren zu können, um die Gesellschaft zu verändern.

Wir arbeiten jeden Tag an dieser gerechteren Gesellschaft mit unseren 1.560 gewählten Vertretern, 35 Bürgermeistern, 4 Ministern, 3 Europaabgeordneten und einer Vielzahl an Menschen, die uns inspirieren und unsere Ideen verbreiten.

Welche Vision hat ihre Partei von Europa? Welches sind Ihre europäischen Prioritäten?

Europa entscheidet über Ihre Zukunft und über die von 493 Millionen anderen Menschen. Deshalb ist Europa so wichtig. Europa hat uns auch viel Gutes gebracht: Frieden, Fortschritt und Wohlfahrt. Aber es geht auch noch viel schief. Auf sozialem Gebiet ist Europa unterentwickelt, deshalb wollen wir ein anderes Europa. Ein sozialeres Europa, ein Europa grüner Energie und ein Europa, das gegen Kinderarmut vorgeht. Kurz, ein Europa der Zukunft, ein menschlicheres Europa.

Die wichtigsten Punkte unseres europäischen Programms

Unser europäisches Programm haben wir zusammen mit unseren europäischen Schwesterparteien erstellt. Das allein schon ist ein starkes Signal.

Unsere 5 Prioritäten für Europa sind:

  • Wir brauchen Banken, die Ihre Ersparnisse garantieren. Wir plädieren für strengere europäische Regeln, die Raffgier bestrafen.
  • Wenn wir jetzt in erneuerbare Energie investieren, schaffen wir hunderttausende Jobs in Europa. Wir können Europa unter anderem mit dem Bau von Windturbinenparks wie dem der Nordsee energieautonom machen.
  • Jedes fünfte Kind in Europa läuft derzeit Gefahr, in Armut aufzuwachsen. Bis 2020 wollen wir die Kinderarmut halbieren. Das kann mit einer europäischen Richtlinie erreicht werden, die jedem Europäer ein Mindesteinkommen garantiert.
  • Ein nachhaltiges und respektvolles Europa vor Ihnen (und nach Ihnen). Die Wirtschaft dient dem Menschen und nicht der Mensch der Wirtschaft. Die Wirtschaft soll auch noch künftigen Generationen dienen.
  • Europa muss weltweit Vorbild für den Frieden, die Entwicklung und den Kampf gegen Klimaveränderung sein.