Belgier interessieren sich für die EU-Wahlen

Die Belgier sind EU-weit überdurchschnittlich stark an den Europawahlen interessiert. Dies ergab eine Umfrage unter mehr als 15.000 Wählern aus den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die diese Woche in Paris vorgestellt wurde.
54 % aller Belgier sind nach dieser Umfrage sehr oder sehr stark an den anstehenden Europawahlen interessiert. Damit liegt unser Land deutlich höher, als der EU-Durchschnitt, der gerade einmal 46 % beträgt.
Aber, die Belgier führen damit die Rangliste in diesem Bereich nicht an.

Auf den vordersten Plätzen stehen Luxemburg mit 68 %, Malta mit 59 %, Irland mit 58 % und auf Platz 4 die Niederländer mit 57 %. Belgien teilt sich den fünften Rang mit den Franzosen.

Die Umfrage ergab, dass auch viele belgische Wähler der Ansicht sind, die Europäische Union müsse mehr in den sozialen Bereich, in die Arbeitsmarktpolitik und in die Bildung investieren.

In anderen EU-Ländern wurde deutlich, dass „Europa“ auch ihr Scherflein dazu beitragen müsse, die Wirtschaft zu stimulieren.

Flächendeckende Umfrage

Nach Angaben der vier Auftraggeber der Studie - die Fondation pour l’ Innovation Politique aus Paris, das Center for European Studies und die Robert Schuman Foundation in Brüssel und die deutsche Konrad-Adenauer-Stiftung - handelt es sich bei der vorliegenden Umfrage um die bisher größte ihrer Art überhaupt.