RSC Anderlecht – Standard Lüttich: 1:1

Standard Lüttich geht mit einem leichten Vorteil in das zweite Entscheidungsspiel für den belgischen Meistertitel. Theoretisch reicht den Lüttichern beim Heimspiel am Sonntag ein 0:0 um auch dieses Jahr wieder Meister zu werden.
Das Hinspiel im Entscheidungskampf um die belgische Fußball-Meisterschaft zwischen dem RSC Anderlecht und Standard Lüttich ist unentschieden ausgegangen. 1:1 stand es am Ende im ausverkauften Brüsseler Constant-Vanden-Stock-Stadion.
Anderlecht ging in der 53. Minute durch ein Tor von Legear in Führung. Der Ausgleich fiel acht Minuten später durch einen Kopfballtreffer von Mbokani.

Standard Lüttich war vor allem in der ersten Halbzeit die gefährlichere der beiden Mannschaften, mit zwei Riesenchancen, die aber auf dem Torpfosten landeten. In der Schlussphase standen für Standard nur noch zehn Spieler auf dem Feld, nach einer gelben Karte für Mikulic.

Am Sonntagabend wird in Lüttich das Rückspiel ausgetragen.

Anderlecht hat die Chance, zum 30. Mal in der Geschichte des Vereins Fußball-Landesmeister zu werden. Für Standard wäre es das 10. Mal und das zweite Mal in Serie.