Priestermangel in Belgien immer deutlicher

Der Priestermangel in der belgischen Katholischen Kirche wird immer offensichtlicher. In diesem Jahr werden in der Wallonie neun Priester geweiht, in Flandern ist es nur einer.
Das schreibt das christliche Wochenblatt Tertio. Für ein gutes Funktionieren der Pfarren wären jedes Jahr 15 bis 20 neue Priester in Belgien notwendig, erklärt darin der Sprecher von Kardinal Godfried Daneels, dem Primas der katholischen Kirche in unserem Land.

Quelle: BRF-Nachrichten