Haushaltsberatungen gestartet

Sowohl der Vize-Premier der flämischen Liberalen, De Gucht (Foto rechts), als auch sein wallonischer MR-Kollege Reynders (Foto links) fordern, dass die belgischen Bundesländer einen Beitrag zur Konsolidierung des Staatsetats leisten sollen.
Der für Budgetfragen zuständige Staatssekretär Wathelet appellierte an alle Seiten, Verantwortung zu übernehmen.

 Finanzminister Reynders betonte jedoch, er sei gegen Steuererhöhungen.

Ein ausgeglichener Staatshaushalt wird für 2015 angestrebt. In den kommenden zwei Jahren will die Föderalregierung knapp sechs Milliarden Euro einsparen. (brf)