Eine europäische Straßenverkehrsordnung?

Die Straßenverkehrsordnung in den europäischen Ländern muss unbedingt besser aufeinander abgestimmt werden. Das schließt der flämische Automobilverband VAB aus einer Umfrage bei Autofahrern.
Die Autofahrer wissen nicht mehr ein noch aus, wenn sie auf Europas Straßen unterwegs sind. In jedem Land gelten unterschiedliche Bestimmungen im Straßenverkehr und die wenigsten Autofahrer finden sich in diesem Regeldschungel zurecht.

VAB veröffentlichte (leider nur auf Niederländisch) auf der eigenen Webseite einen europäischen Verkehrstest. Besucher können dort in begrenzter Zeit einen Multiple Choice-Fragenkatalog über die Gesetzeslage im Ausland beantworten.

Erste Ergebnisse des Test belegen: die wenigsten wissen zum Beispiel welche Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen von Deutschland, Frankreich, den Niederlanden oder Luxemburg gelten. Viele der ausländischen Straßenschilder werden verkehrt interpretiert und besser steht es auch nicht über die unterschiedlichen Regeln für „Alkohol am Steuer“.

Der Automobilverband fordert deshalb dringend eine Harmonisierung der europäischen Straßenverkehrsordnungen, weil die jetzig Situation für alle Verkehrsteilnehmer einfach zu gefährlich geworden ist.