Kunduz: Belgier wurden angegriffen

Ein deutscher Militärkonvoi, zu dem auch vier belgische Soldaten des Minenräumdienstes gehörten, war von Taliban-Rebellen angegriffen worden. Drei deutsche Soldaten wurden dabei getötet.
Ihre belgischen Kameraden blieben unverletzt.

Seit Beginn des Einsatzes in Afghanistan 2002 sind damit bereits 35 deutsche Soldaten ums Leben gekommen.

In Kundus sind knapp hundert belgische Militärangehörige stationiert.

Am Mittwoch berät sich die belgische Regierung über die eventuelle Ausweitung des belgischen Militäreinsatzes in Afghanistan.