2 Milliarden illegale Zigaretten

In den vergangenen 9 Jahren sind in Belgien mehr als 2 Milliarden illegale Zigaretten beschlagnahmt worden. 80 % der Schmuggelware kommt aus China. Das steht in einer Studie der Weltgesundheitsorganisation, die "Le Soir" veröffentlicht.
"Der illegale Zigarettenhandel kostet der öffentlichen Hand 40 Milliarden Euro", so Luk Joosens von der Krebsstiftung, der an der Studie der WGO mitgearbeitet hat.
Weltweit nimmt der illegale Handel bereits 12 % des Markts ein.
Die finanziellen und menschlichen Folgen sind enorm, so Joosens weiter: "Wenn man den Schmuggel abschaffen könnte, würden die Preise steigen und der Zigarettenkonsum sinken. 162.000 Menschenleben könnten gerettet werden. Außerdem hätten die Staatskassen 31 Milliarden Euro an Mehreinnahmen."

165 Staaten treffen heute in Genf zusammen, um den illegalen Zigarettenhandel zu besprechen. Bis Anfang 2010 wollen die Staaten sich auf ein Maßnahmenpaket verständigt haben.