Startschuss für Rock Werchter

Rock Werchter, Belgiens größtes Rock- und Popfestival, ist bei Musikfans aus ganz Europa ein Renner. Am Donnerstag, den 2. Juli, gab’s den Startschuss. Seit der Nacht davor strömen die Zuschauer in das kleine Dörfchen in Flämisch-Brabant ein und bauen ihre Infrastruktur auf.
Vier Tage lang Rock- und Popmusik vom Allerfeinsten bieten die Veranstalter auch in diesem Jahr. Von Metallica über Grace Jones bis hin zu Lily Allen, Coldplay und Black Eyed Peas ist alles dabei, was die Herzen der Musikfans erfüllt.

Das Programm ist prall gefüllt und an den kommenden vier Tagen geben sich mehr als 50 Topbands, darunter auch einige aus Belgien, die Klinke in die Hand.
Die Zuschauer strömen derweil auf die Campingplätze und bauen ihre Zelte und ihre Infrastruktur auf. Dabei wappnen sie sich auch gegen die Hitze, wobei sie Unterstützung von den Veranstaltern erhalten. Sie verteilen kostenlos Wasser und bauten noch schnell zusätzliche Wasserleitungen auf.

Für die flämische Nahverkehrsgesellschaft De Lijn, die Busse zwischen den Bahnhof im nahegelegenen Löwen und dem Festivalgelände einsetzt, und für das Rote Kreuz bedeutet dieses Megaspektakel immer wieder Großkampftage. Doch seit 35 Jahren funktioniert das recht gut. Zu großen Katastrophen ist es noch nie gekommen.