Flugzeugabsturz: zwei Tote

Eine Untersuchungskommission hat mit den Ermittlungen über die Ursache des Flugzeugabsturzes auf dem Militärflughafen von Goetsenhoven in der Nähe von Tienen begonnen.
Dort war am Vormittag ein militärisches Sportflugzeug vom Typ Piper Cup kurz nach dem Start abgestürzt und in Flammen aufgegangen. Dabei kamen die beiden Insassen ums Leben.

Es handelt sich um zwei Kadetten der belgischen Luftwaffe. Die beiden Piloten wollten nach Koksijde fliegen, wo sie morgen an einer Luftschau teilnehmen sollten.

Wie die Leitung der Luftwaffe vor der Presse in Brüssel erklärte, hatten die beiden Piloten eine fundierte Flugerfahrung. Einer war seit 1968 Ausbilder auf diesem Flugzeugtyp. Die Maschine sei technisch in einwandfreiem Zustand gewesen, erklärte Generalleutnant Van Caelenberghe. (brf)