Kommunen sollen Passfotos machen

Die Passfotos für internationale Reisepässe sollen nach dem Willen des belgischen Außenministeriums in baldiger Zukunft nur noch in den Meldeämtern der Kommunalverwaltungen angefertigt werden. Damit sollen die belgischen Reisepässe fälschungssicherer werden.
Das belgische Außenamt will, das ab 2010 alle nötigen Formalitäten zum Ausstellen eines internationalen Reisepasses aus Sicherheitsgründen ausschließlich nur noch in den kommunalen Meldeämtern erledigt werden.
Dazu gehört neben der Abnahme der Fingerabdrücke auch das Erstellen der notwendigen Passfotos. Städte und Gemeinden zeigen sich davon nicht sehr überzeugt, denn dort fürchtet man einiges an Mehrarbeit. Die kommunalen Dienststellen erwarten dadurch noch längere Wartezeiten für die Bürger, vor allem in den großen Städten.

Zudem sind die Fotografen gegen das Vorhaben des Außenministeriums. Das Anfertigen von Passfotos gehört zu deren Basisangeboten. Sie erwarten dadurch erhebliche Verdienstausfälle. Die Regelung soll allerdings nur für Reisepässe bestehen. Die normalen Ausweiskarten sind davon nicht betroffen. Hier sollen die Bürger weiter selbst für Passfotos sorgen.