EU-Autokennzeichen werden eingeführt

Ab Juli kommenden Jahres müssen die Autofahrer in Belgien ihr Fahrzeug mit einem neuen Nummernschild versehen. Dieses wird von der EU vorgeschrieben und enthält eine Kombination von sieben Ziffern und Buchstaben in schwarzer Farbe auf hellem Hintergrund.
Vor den Zahlen und Ziffern ist ein B angebracht sowie die europäische Flagge.
Für die Autofahrer ist dieser Wechsel mit Kosten verbunden: Im Gegensatz zum vertrauten Schild in Rot-Weiß, das dem Bürger kostenlos zugesandt wird, muss er für die beiden europäischen Schilder – jeweils eins für vorne und eins für hinten - in die Tasche greifen.

Wie tief steht noch nicht fest. Belgiens Staatssekretär für Verkehr und Mobilität, Etienne Schouppe (CD&V) sagte lediglich man werde sich bemühen "das Kennzeichen bezahlbar zu machen".

Quelle: BRF-Nachrichten