Kim und Tia erhalten Kronorden

Die aktuelle Ausgabe des belgischen Staatsblatts veröffentlichte am Freitag die Liste der belgischen Persönlichkeiten, die dieses Jahr geadelt oder mit hohen königlichen Würden ausgezeichnet werden. Darunter sind auch die beiden Leichtathletik-Champions Kim Gevaert und Tia Hellebaut.
Zu den dieses Jahr gewürdigten Persönlichkeiten gehört auch die aus Flandern stammende Ordensschwester Jeanne Devos, die sich seit vielen Jahren gegen die Armut in Indien einsetzt.

Sie gründete dort christliche Jugendbewegungen und eine Aktionsgruppe gegen die Ausbeutung von häuslichem Personal. Schwester Jeanne Devos hat in ihrer Heimat viele Unterstützer, doch sie lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Indien.
Kim Gevaert (Foto) ist mehrfache belgische und europäische Meisterin im Sprint in den Distanzen 60, 100 und 200m und gemeinsam mit der belgischen 4X100m-Staffel Silbermedaillengewinnerin bei dem Olympischen Spielen von Peking 2008.

Auch bei den Indoor-Weltmeisterschaften von Budapest 2004 holte sie Silber und zwar auf den 60m. 2004 war Kim Gevaert belgische Sportpersönlichkeit, eine der höchsten Würdigungen im Sportgeschehen unseres Landes.
Tia Hellebaut (Foto) gewann bei den Spielen in Peking 2008 Gold im Hochsprung und sie wurde im gleichen Jahr Weltmeisterin im Indoor-Fünfkampf in Valencia. 2008 wurde die mehrfache belgische und europäische Meisterin in Hochsprung und Fünfkampf Sportfrau des Jahres.

Schwester Jeanne Devos, Kim Gevaert und Tia Hellebaut erhalten das Großkreuz im Kronorden für ihre Verdienste und Auszeichnungen.

Kommandeur im Kronorden und Adelstitel

Die flämische Schauspielerin Dora van der Groen und der Schauspieler und Zeichner Phillippe Geluck, der Schöpfer von „Le Chat“, eine in Belgien und Frankreich weltberühmte und stets ironische Comic-Katze, erhalten das Zeichen des Kommandeurs im Kronorden.

Die belgische Gesellschaft wird auch in diesem Jahr um einige Barone und Baronessen reicher. Françoise Tulkens, Richterin am Europäischen Menschenrechtshof in Straßburg und Professorin an der Katholischen Universität von Louvain-La-Neuve (Wallonisch Brabant) und Marc Bossuyt (Foto), niederländischsprachiger Vorsitzender des belgischen Grundgesetzhofes (Verfassungshof) und Professor an der Antwerpener Universität werden Baronin, respektive Baron.

Jean-Marie Denis, CEO und Vorsitzender der Reederei MSC (Mediterranean Shipping Company) Belgium, der zum 2008 Maritimen Manager des Jahres ausgerufen wurde, darf sich in Zukunft Ritter nennen.