Königspaar besucht Löwens Schwesterdorf

10/07/09 – Zum Abschluss ihres Staatsbesuchs in Rumänien besuchte das belgische Königspaar Christian, seit 20 Jahren Schwesterdorf der flämischen Universitätsstadt Löwen. Idylle, Folklore und gut gelaunte Staatsgäste sorgten dabei für schöne Augenblicke.
Das rumänische Dorf Christian hatte sich herausgeputzt, denn das belgische Königspaar kam zu besuch. Christian, seit mehr als 20 Jahren mit der flämischen Universitätsstadt Löwen verschwistert; ist sehr Idyllisch, auch durch seine Storchenpflege. In Rumänien erhalten etwa 100 Dörfer und Städte Hilfe ihrer belgischen Schwesterortschaften.
Zuerst schickte Löwen Lastwagen mit Lebensmitteln und Kleidung. Danach wurden Krankenwagen gespendet und zwei Feuerwehrautos. Daneben half Löwen auch beim Verlegen von Wasser- und Gasleitungen.

Eine junge Lehrerin aus Christian lobte die Partnerschaft zwischen Löwen und Christian in höchsten Tönen: "Eigentlich sind wir Europa mit Hilfe unserer Freunde aus Löwen schneller beigetreten, als andere Länder und Regionen. Sie haben von dort aus völlig freie und offene humanitäre Hilfe geleistet."

Viele positive Gründe für Christian ein Fest zu Ehren König Albert II. Und Königin Paolas zu veranstalten. Ein königlicher Toast auf Christian und Löwen tat einiges zur guten Unterhaltung und zu einem humorvollen Abschluss der Staatsvisite bei.