Hundert Belgier saßen in Heraklion fest

Mehr als 100 belgische Touristen saßen seit Freitag auf der griechischen Insel Kreta fest. Ihr Heimflug vom Flughafen Heraklion aus scheiterte mehrmals an einem Defekt ihrer Maschine. TNT-Airways, eine belgische Fluggesellschaft, schafft es nicht, Ersatz zu besorgen.
Den Reisenden wurde am Freitag und am Samstag eine Nacht in einem Hotel angeboten, doch auch samstags scheiterte deren Heimkehr aus dem Urlaub. Die belgische Charterfluggesellschaft TNT-Airlines, die vom Lütticher Flughafen Bierset aus operiert, konnte die schadhafte Maschine offenbar weder reparieren, noch Ersatz schicken.

Die Urlauber zeigen sich zufrieden über die Tatsache, dass sie gut untergebracht werden, doch sie beklagen die mangelnde Information von Seiten der Fluggesellschaft. Am Sonntag kamen mit einer Maschine einer ungarischen Airline zurück nach Belgien.

Wie erst am Sonntagabend bekannt wurde, weigerten sich die Passagiere der defekten Maschine, an Bord dieses Flugzeugs zu gehen, denn sie erlebten gleich mehrere problematische Startversuche.