Hohe Investitionen in die Raumfahrt

In den kommenden fünf bis zehn Jahren werden insgesamt 35 Raumfahrtmissionen mit Hilfe belgischer Technologie durchgeführt. Dies kündigte der Verband der technologischen Industrie des Landes am Donnerstag Brüssel an.
In den kommenden fünf Jahren werde Belgien seinen Beitrag für die Europäische Raumfahrtagentur ESA um 20 % erhöhen.
Belgien werde insgesamt in diesem Zeitraum 947 Millionen € in die Raumfahrt investieren. Allein im laufenden Jahr sind dies schon 173 Millionen €.

In Belgien arbeiten rund 50 Unternehmen als Hersteller oder Zulieferer für die internationale Raumfahrtindustrie. Diese Firmen beschäftigen etwa 5.000 Personen.

Wegen des bedeutenden finanziellen Beitrags Belgiens zu Gunsten der Europäischen Raumfahrtagentur wird nicht zuletzt der belgische Astronaut Frank Dewinne(Foto) für einige Zeit das Kommando in der Internationalen Raumstation ISS übernehmen.

Quelle: BRF-Nachrichten