Chance nach knapper Niederlage

Der belgische Erstligaclub AA Gent hat sein erstes Pflichtspiel der Saison verloren. In der 2. Vorrunde zur Europa League unterlagen die „Buffalos“ dem FC Naftan aus Weißrussland mit 2:1. Doch das knappe Auswärtstor lässt für das Rückspiel in Gent nächste Woche alles offen.
AA Gent kam bei den Weißrussen schnell in Rückstand durch einen Treffer von Degterev, der auch gleich für das spätere 2:0 sorgte.

Eine Zeit lang sah es so aus, als wären die Genter schon aus der Europa League, dem Nachfolger des UEFA Cup, ausgeschieden, bevor es richtig angefangen hatte.

Doch Milos Maric (Foto oben mit Trainer Preud'homme) besorgte seiner Mannschaft kurz vor dem Schlusspfiff noch einen Freistoß, den er gnadenlos in der 90. Minute umsetzte. Damit rettete er AA Gent vor einer enormen Pleite. Jetzt können die „Buffalos“ zuhause das Ding noch drehen.

Für AA Gent war das Hinspiel gegen Naftan das erste Pflichtspiel der Saison 2009/2010. Die Weißrussen hingegen stehen bereits mitten in der Liga und haben bereits einiges an Spielpraxis in den Knochen.

Wichtiger Transfer in Gent

AA Gent konnte Stürmer Stijn De Smet (Foto) vom Erstligakonkurrenten Cercle Brügge verpflichten.

De Smet unterschrieb einen Vierjahresvertrag bei den „Buffalos“ von Trainer Michel Preud’homme.

Der Stürmer muss die Lücke schließen, die Bryan Ruiz hinterlassen hat. Ruiz wechselte vor einigen Tagen in die niederländische Liga zum FC Twente.