400 km für ein Brot

Ein belgischer Rentner wollte in Deutschland beim Bäcker in der Nachbarschaft Brot holen und machte dabei einen Umweg von 400 km.
Der Mann war stundenlang auf belgischen und deutschen Autobahnen unterwegs, bis sein Tank völlig leer war. Die Brotsuche endete schließlich im Städtchen Waldaschaff in Bayern.

Der verwirrte Mann wurde von anderen Automobilisten entdeckt, als er ziellos in Pantoffeln die Leitplanke entlang lief. Sie verständigten die Polizei, die den Mann mit nahm.

Seine Tochter verriet den Polizeibeamten, dass sich ihr Vater schon öfters verirrt habe. Nocvh nie aber habe sein Weg zum Bäcker so lange gedauert.