Der Hofladen hat wieder Konjunktur

Mehr und mehr belgische Landwirte bieten ihre Erzeugnisse im eigenen Hofladen an. Dadurch erzielen sie deutlich bessere Preise als auf den Gemüse- oder Obstversteigerungen.
Dies kommt auch bei den Verbrauchern gut an, denn sie suchen nach frischen Produkten, auch wenn diese im Hofladen ein wenig teuerer sein mögen.
Der flämische Förderverband für Hofprodukte erhält vor allem in den vergangenen Monaten sehr viele Anfragen in dieser Richtung. Die Bauern wollen sich über die Vor- und Nachteile der Eröffnung eines eigenen Landens informieren.

Einen eigenen Laden eröffnen, verlangt viel Aufwand und Energie, doch letztendlich zahlt es sich aus. Die Preise für frisches Obst und Gemüse sinken auf den Versteigerungen und auch die Supermarktketten zahlen weniger als früher.

Ein eigener Hofladen hingegen bringt einem Bauern höhere Einnahmen, denn dann fallen Transportpreise weg und die Preise, die die Kunden vor Ort zu zahlen bereit sind, liegen deutlich höher, als die die Zwischen- und Großhändler bieten können oder wollen.