Rekordanzahl an Ehescheidungen

Nach Angaben des belgischen Wirtschaftsministeriums ist die Zahl der Ehescheidungen im Land im vergangenen Jahr sehr stark angestiegen. 2008 ließen sich mehr als 35.000 Paare scheiden – eine Rekordzahl.
Die stetig steigende Zahl der Ehescheidungen in unserem Land ist auf eine Gesetzesänderung aus dem Jahr 2007 zurückzuführen. Seitdem ist es deutlich einfacher, Ehen scheiden zu lassen.
2008 ließen sich genau 35.366 Paare in Belgien scheiden. Im Jahr davor waren dies vergleichsweise „nur“ rund 30.000.

Die Zahl der Eheschließungen stieg im gleichen Zeitraum weniger stark an, als früher. 2008 wurden in Belgien 45.613 Ehen geschlossen und im Jahr davor 45.561.

Diese Zahl entspricht nur etwa der Hälfte der Eheschließungen der 1920er Jahre. Damals wurden in Belgien jährlich über 100.000 Hochzeiten gefeiert.

Für die Statistik

In Flandern nahm die Zahl der Heiraten leicht zu, während sie in Wallonien und in der Brüsseler Region stagnierte.

Die Zahl der gleichgeschlechtlichen Eheschließungen ist von 1.150 im Jahr 2007 auf 1.092 im vergangenen Jahr zurückgegangen.

Die Ehepartner unterscheiden sich im Durchschnitt 3 Jahre im Alter. Meist sind die Männer älter als ihre Ehefrauen.