Standard holt sich den Supercup zum Saisonstart

Landesmeister Standard hat im Kampf um den Supercup den Pokalmeister Racing Genk am Samstag mit 2-0 besiegt. Die Tore schossen Wilfried Dalmat und Axel Witsel.
Standard und Racing Genk haben am Samstagabend den Startschuss für die neue Fußballsaison gegeben.

Die Begegnung fand im Lütticher Stadion von Sclessin statt, wo die Fans der beiden Teams für viel Stimmung sorgten.

Beide Mannschaften gingen nach der Sommerpause zögerlich ins Spiel.
Die ersten Angriffe auf das gegnerische Tor kommen jedoch von Standard, das mit Kapitän Steven Defour in die Offensive geht. Das erste Tor fällt in der 30. Minute: Wilfried Dalmat schießt den Pass von Mbokani an den Genker Torwart Verhulst vorbei.

In der ersten Spielhälfte gelang es Racing Genk nur einmal, die Zähne zu zeigen. Torwart Bolat von Standard konnte die Attacke von Pudil aber abwehren.

In der 60. Minute bringt Axel Witsel Standard mit einem prächtigen Tor im Alleingang definitiv in Führung.

Damit gewinnt Standard den Supercup zum zweiten Mal in Folge.