Großer Publikumserfolg für den Königspalast

Alle Jahre wieder ist der Königspalast im Sommer während mehrerer Wochen für das breite Publikum geöffnet. Belgier und Besucher strömen in großen Scharen in den Palast und schauen sich am Arbeitsplatz von König Albert II. um.
Prächtige Prunksäle und -salons warten auf die neugierigen Besucher, die sich einen Eindruck von diesem Ort machen können, an dem der König Audienzen gewährt und auch gewisse Staatsangelegenheiten behandelt.

Zeitgenössische Kunstwerke

Auf Initiative von Königin Paola wurde der 1986 erbaute Palast im Jahre 2002 mit Kunstwerken zeitgenössischer Künstler ausstaffiert.

Großes Erstaunen weckt immer ein Blick auf die Decke des Spiegelsaals, die über und über mit grün schillernden Käferflügeln bedeckt ist. "Heaven of Delight" ist ein Werk von Jan Fabre.

In der schlichten Eingangshalle, die zum Arbeitszimmer des Königs führen, hängen Gemälde von Marthe Wéry.

Zwei lebensgroße Fotoporträts des Königs und der Königin von Dirk Braeckman befinden sich in den Sälen um die Ehrentreppe.

Und im Empiresaal befinden sich elf goldgelbe Töpfe. Jeder von ihnen enthält Erde aus einer anderen belgischen Provinz - ein Werk von Patrick Corillon.

Öffnungszeiten

Der Königspalast ist bis zum 13. September jeden Tag, außer montags, von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet.

Eintritt frei.