Schon wieder Gefängnisausbruch in Belgien

Aus dem Gefängnis von Merksplas in der Provinz Antwerpen sind sechs Häftlinge entflohen, die sich einer Leiter bemächtigen konnten. Vier der Ausbrecher konnten schnell wieder festgenommen werden. Zwei weitere sind noch auf der Flucht.
Die sechs entkamen gegen 11.00 Uhr am Dienstagvormittag. „Sie entwendeten auf einer Baustelle im Gefängnis eine Leiter“, so Laurent Sempot, der Sprecher der Verwaltung der Strafvollzuganstalt.

Mit dieser Leiter gelang ihnen über Umwegen die Flucht über die Gefängnismauern.

Unmittelbar nach dem Ausbruch wurde Alarm geschlagen, daraufhin konnten zwei der Ausbrecher gleich von den Wachmannschaften gestellt werden. Zwei weitere stellte die Polizei, die übrigen zwei sind noch auf der Flucht.

Bei diesen handelt es sich um zwei 33- und 37-jährige Männer. Einer der beiden verbüßte eine Haftstrafe wegen Folterung, Vergewaltigung und anderen Gewaltverbrechen. Der andere saß wegen Diebstahl mit Gewalt. Einer ist Belgier und der andere stammt aus Ex-Jugoslawien. Sie verbüßten Freiheitsstrafen von drei und fünf Jahren.