Belgische Rentner haben vorgesorgt

23 % der belgischen Senioren beziehen eine Rente, die unter der Armutsgrenze liegt. Das geht aus einer Studie der Europäischen Kommission hervor. Trotzdem gehören sie nicht zu den ärmsten Rentnern Europas.
Jede Person, deren Einkommen weniger als 60 % des Durchschnitteinkommens in einem bestimmten Land beträgt, gilt als arm und lebt unter der Armutsgrenze.
Der höchste Prozentsatz Rentner, die in Armut leben, sind in Estland, Litauen, Zypern und in Großbritannien zuhause.

Fast ein Drittel der britischen Rentner lebt unter der Armutsgrenze. In Zypern liegt ihr Anteil bei 51 %.

Obwohl die belgischen Renten zu den niedrigsten Renten Europas gehören, sind die belgischen Rentner bei Weitem nicht arm.

Der Grund? Als hervorragende Sparer haben die Belgier fürs Alter vorgesorgt und Geld auf die hohe Kante gelegt.

Außerdem sind viele belgischen Rentner Eigentümer ihrer Wohnung. Und müssen also keine Miete zahlen oder einen Kredit zurückbezahlen.
Trotz niedriger Renten genießen viele belgischen Rentner einen relativ hohen Lebensstandard.