Britische Gruppe will AB InBev Aktivitäten übernehmen

Die britische Kapitalgesellschaft CVC Capital Partners soll bereit sein, 1,5 Milliarden Euro für die zentral- und osteuropäischen Aktivitäten der Brauerei Anheuser Busch InBev zahlen wollen.
Die Frist für die Einreichung eines Übernahmeangebots ist am Montag abgelaufen.

Dem Wall Street Journal zufolge soll nur ein Angebot auf dem Tisch liegen. Es soll von der britischen Kapitalgesellschaft CVC Capital stammen.

AB InBev, die größte Brauerei der Welt, will Aktivitäten in Höhe von 7 Milliarden Dollar abstoßen, um einen Teil des 45 Milliarden Dollar schweren Darlehens zurückzahlen zu können, das InBev im vergangenen Jahr für die Übernahme von Anheuser-Busch gezahlt hat.