Eine Woche Chatten per Handy kostete 10.000 Euro

Eine 35 Jahre alte Frau aus dem limburgischen Leopoldsburg schuldet dem Mobilphonbetreiber Mobistar 9.863,35 Euro für Chattsitzungen, die sie aus ihrem Urlaub führte.
Das schreiben die Zeitungen der Gruppe "Concentra".

Die Frau, die mit ihrem Mann eine Woche in Frankreich im Urlaub war, chattete jeden Tag eine Stunde mit ihren Freunden über eine Mobiltelefonverbindung.

Sie benutzte die Website Paltalk.com über die sie Videobilder der Webcam versendete und gigantische Daten verschlang. Nach dem Urlaub erlebte die Frau eine böse Überraschung, als sie die Rechnungen ihres Handybetreibers öffnete.

Mobistar ließ verlauten, dass die Rechnung korrekt ist und bereit sei, sich mit der Kundin gütlich zu einigen.