Brügge hat's geschafft, AA Gent verknallt

Der FC Brügge konnte sich mit einem 3-2 gegen den finnischen Klug Lahti behaupten. AA Gent verlor gegen AS Roma mit 3-1. Die Rückspiele finden am 6. August statt. Die Gewinner qualifizieren sich für die Play-offs.
Im Jan-Breydel-Stadion konnte der FC Brügge nach einem spannenden Spiel gegen Lathi aus Finnland die Partie gewinnen.

Das erste Tor war für die Finnen. Den Blauschwarzen gelang aber dann der Ausgleich dank Akpala. Blondel bescherte seiner Elf noch einen wohl verdienten Vorsprung vor der Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte konterte Lahti und die Begegnung wäre fast mit einem 2-2 zu Ende gegangen. Wenn Blondel in der allerletzten Spielminute nicht noch das 3-2 für Brügge geschossen hätte.

AS Roma - AA Gent: 3-1

Gent sorgte gestern nicht für die erhoffte Überraschung in Rom. Obwohl die Buffalos in der ersten Halbzeit, nach einem Treffer von Leye in der 22. Minute, in Führung kamen.

Nach der Pause kehrte Totti die Situation um. In der 56. Minute feuerte er den Ausgleichtreffer in das Tor der Genter Elf.

In der 73. Minute konnte der internationale Spieler einen Elfmeter verwandeln.

Nachdem Thompson vom Feld verwiesen wurde und die Genter nur noch mit zehn antreten mussten, kassierte AA Gent ein drittes Tor in der 85. Minute.

Wenn die Elf von Trainer Michel Preudhomme sich noch qualifizieren will, müssen sie beim Rückspiel zuhause wenigstens zwei Tore schießen ohne dem Gegner auch nur einen einzigen Treffer zu gönnen.