Belgier verbrauchen weniger Strom in 2009

Laut Elia, dem Betreiber des Hochspannungsnetzes in Belgien, haben vor allem die Betriebe in den ersten sechs Monaten weniger Strom verbraucht. Einen Rückgang von 20 % bei den Unternehlmen schreibt Elia der Wirtschaftskrise zu.
Bei den kleinen und mittelgroßen Unternehmen sowie bei den Familien ging der Verbrauch um 3 % zurück.
Grund dafür soll das wärmere Frühjahr gewesen sein.

Neben dem Rückgang des Stromverbrauchs wurde auch mehr Strom produziert. Dadurch konnte Belgien zum ersten Mal seit Jahren den Stromverbrauch aus eigener Produktion etwa decken. Im Mai und im Juni hat Belgien mehr Strom exportiert als importiert.

Elia weist wohl daraufhin, dass es sich nicht um absolute Zahlen handelt. Heutzutage wird Strom auch mit alternativen Mitteln wie Solarpanelen, Heizkraftwerken und Windturbinen produziert. Zahlen über Strom, der aus diesen Produktionsmitteln hervorgeht, kann der Hochspannungsbetreiber nicht vorlegen.