Gibt’s bald Gütesiegel für Clown?

Verschiedene Clowns, die etwas auf sich halten, haben einen Verband gegründet: die „Belgian Magical Entertaining Clowns“. Dieser Verband will ein Gütesiegel für den „richtigen“ Clown von einer Jury vergeben lassen.
Die Initiativnehmer, die Clowns Ronaldo und Pepe de Pipo, finden, 80 % all derer, die von sich selbst behaupten, ein Clown zu sein, beherrschten einfach ihr Handwerk nicht. Diese Scheinclowns meinten, es reiche völlig aus, wenn man nach einigen Gläsern Alkohol ein Familienfest zum Lachen bringt, um sich diesen Beruf zu qualifizieren.
Wer das Clown-Gütesiegel will, muss sich an einige einfache Regeln halten. So dürfen die Bewerber im Beisein von Kindern nicht rauchen, trinken oder fluchen. Auch sind verletzende Witze auf Kosten anderer dann nicht zulässig.

Offiziell wird der Clown-Verband seine Arbeit erst im September aufnehmen, aber Kandidaten für das Gütesiegel können schon in Kürze ihre Bewerbungen einschicken.

Die Initiatoren dieses Projektes hoffen, damit den Ruf des belgischen Clowns zu verbessern und den vielen Betrügern endlich das Handwerk zu legen, denn: „Einen stockbesoffenen Clown, der sich während eines Kindergeburtstage übergeben muss, dass vergisst ein Kind sein ganzes Leben nicht mehr.“