Drogentod in Roermond

In Roermond in der niederländischen Provinz Nordlimburg hat die Polizei den leblosen Körper eines jungen Mannes aus Belgien gefunden. Er ist wahrscheinlich einem Cocktail aus Drogen und Alkohol zum Opfer gefallen.
Die Polizei fand den 21jährigen Mann aus Retie in der Provinz Antwerpen in einem geparkten Auto am Rande eines Festivals.
Ob der Tod des jungen Mannes effektiv auf Drogen zurückzuführen ist, bleibt noch unklar. Doch alles spricht dafür, das er einem Cocktail aus leichten Drogen, Kokain und Alkohol zum Opfer gefallen ist.

Wie die niederländische Polizei feststellen konnte, wurde auf dem Festival auch die Partydroge Ketamin konsumiert. Fünf weitere Personen mussten dort nach der Einnahme von Drogen ärztlich behandelt werden.