Clijsters-Comeback erfolgreich

Nach zwei Jahren Baby-Pause hat sich die Flamin Kim Clijsters, die ehemalige Nummer Eins des Damentennis, wieder erfolgreich zurückgemeldet. Die 26-Jährige gewann in Cincinnati in nur zwei Sätzen gegen die Französin Marion Bartoli.
Die ehemalige Weltranglistenerste Kim Clijsters hat nach zwei Jahren Abstinenz ein erfolgreiches Comeback auf der WTA-Tour gefeiert.
Die 26-jährige Flamin besiegte bei den Cincinnati Open im US-Staat Ohio die an Position 13 gesetzte Französin Marion Bartoli mit 6:4, 6:3 im Eröffnungsspiel des Turniers klar und setzte so ein deutliches Achtungszeichen.

„Ich hatte wirklich überhaupt keine Erwartungen, ich wollte nur rausgehen und spielen“, erklärte Clijsters.

Ihre Gegnerin war überrascht:

„Nach zwei Jahren ohne Matchpraxis ist es ziemlich faszinierend, auf welchem Niveau sie jetzt schon wieder ist. Das ist schon Top-Ten-Level, das kann ich auf jeden Fall sagen“.

Clijsters steht in der zweiten Runde nun der Schweizerin Patty Schnyder gegenüber.

In diesem Monat will sie übrigens außerdem in Toronto und bei den US Open in New York antreten, sowie beim WTA-Wettbewerb in Luxemburg im Oktober.
Falls nichts dazwischenkommt, traut Lindsay Davenport ihrer flämischen Kollegin sogar noch einen Grand-Slam-Titel zu; so wie er 1980 der Australierin Evonne Goolagong gelang, die nach dreijähriger Babybause in Wimbledon triumphierte. Damals war sie ein Jahr älter, als Kim Clijsters heute ist.