Yves Leterme: erste Auslandsreise

Der flämische Christdemokrat Yves Leterme reist für vier Tage nach Asien. Es ist sein erster offizieller Besuch als neuer belgischer Außenminister. Geplant sind Besuche in Vietnam und Singapur.
„Wir haben uns nicht zufällig für diese Länder entschieden. Beide werden eine wichtige Rolle während des Europa-Asien-Gipfels im Oktober 2010 spielen“, sagte Leterme vor der Abreise. „Der Gipfel findet in Brüssel statt und ich möchte mit den beiden Ländern organisatorische Frage klären.“
Am ersten Tag besuchte Leterme einige Sehenswürdigkeiten in Hanoi, unter anderem den Literaturtempel, einen der touristischen Höhepunkte Vietnams. Während seines Besuchs wurde Folklore-Musik gespielt und zog Leterme einen vietnamesischen Hut an (Foto).

Geplant ist ein Gesprächstermin mit dem vietnamesischen Außenminister Pham Gia Khiem und ein Besuch im belgischen Unternehmen IBA. Am Mittwoch ist ein Treffen mit dem Premier Vietnams vorgesehen.

Vietnam ist eines der Partnerländer der belgischen Entwicklungshilfe. Aufgrund der rasanten Wirtschaftsentwicklung soll die belgisch-vietnamesische Zusammenarbeit neu verhandelt werden.