Krisenprämie ist kein Erfolg

Laut eines Berichts der Zeitung "De Zondag" ist die Krisenprämie, die die Regierung am 1. Juli eingeführt hat, kein Erfolg. Nur etwa hundert Selbstständige haben die monatlich ausgezahlte Prämie zur Überbrückung der Krise in Anspruch genommen.
Mit der Krisenprämie wollte die Regierung Selbstständigen unter den Armen greifen, die einen Konkurs unter allen Umständen vermeiden wollen.

Die Prämie wird maximal sechs Monate in Folge ausbezahlt. Der Betrag stimmt mit dem Sozialversicherungsbeitrag überein, der bei einem Konkurs gezahlt wird: 920 Euro für eine allein stehende Person, 1.320 Euro für ein Paar.

Anderthalb Monate nach Einführung der Prämie hat die größte belgische Sozialversicherungskasse Acerta nur sechs Anfragen erhalten. Allerdings steigt die Anzahl der Informationsanfragen, so ein Acerta-Mitarbeiter.

Der Sozialversicherungsfonds SVMB sagte der Zeitung, dass die Anfragen nach den Sommerferien vermutlich ansteigen werden.