König fliegt mit portugiesischer Airline

Für offizielle Reisen des Staatsoberhauptes und der Regierung wird das Verteidigungsministerium in Zukunft einen Airbus A330 mieten. Der Vertrag mit der portugiesischen Gesellschaft ist definitiv rund.
Die Mitbewerber konnten bis am Mittwoch Einspruch gegen die Vergabe des Auftrages an Hi Fly erheben. Davon haben die anderen Anbieter jedoch abgesehen.

Der Airbus A330 soll in zwei Monaten flugbereit sein. So viel Zeit erfordert die Umstellung der belgischen Bemannung.

Als die Wahl für Hi Fly bekannt wurde, übten die Mitbewerber scharfe Kritik. Sie waren der Ansicht, dass es sich für die königliche Familie nicht ziemt, bei offiziellen Reisen mit einem ausländischen Flugzeug zu fliegen.