Facebook als Beweismaterial

Persönliche Berichte auf Facebook können einen Prüfungsschwindel beweisen. Der Rat für die Beanstandung von Prüfungsergebnissen hat - so die Zeitung "De Standaard" - zum ersten Mal einer Hochschule recht gegeben, die Facebook-Zitate als Beweismaterial anbrachte.
Der Rat musste sich über die Entscheidung einer Hochschule aussprechen, die zwei Studenten die Note 0 in zwei Fächern wegen Schwindeln bei der schriftlichen Prüfung gegeben hatte.

Die Prüfungsaufseher hatten die beiden Studenten während der Prüfung miteinander sprechen sehen, konnten aber nichts beweisen.

Auf Facebook prahlten die beiden Studenten im Nachhinein über ihren Schwindel.

Der Vorsitzende des Rats hat die Facebook-Zitate als Beweismaterial zugelassen und die Beschwerde zurückgewiesen, dass die Hochschule den Online-Schriftverkehr nicht verwenden durfte.