Fisichella auf Pole, vor Trulli und Heidfeld

Von den bisherigen Grand-Prix-Gewinnern der Saison sind nur der Brawn von Barrichello und die Red Bull von Mark Webber und Sebastian Vettel unter den besten zehn. Ganz vorne starten Force India, Toyota und BMW Sauber.
Giancarlo Fisichella (Foto) im Force India hat die Pole Position für den Belgien Grand Prix erobert. Er fuhr im letzten Qualifying-Teil eine Zeit von 1:46,31.

Neben Fisichella geht Jarno Trulli im Toyota von Position zwei ins Rennen. Als dritter startet Nick Heidfeld im BMW Sauber, vor Rubens Barrichello.

Der zweite BMW von Robert Kubica kam auf fünf, Kimi Räikkönen im Ferrari auf sechs.

Was ist mit den Favoriten?

Die Red Bull von Vettel und Webber gehen von Startplatz acht und neun ins Rennen.

Ein rabenschwarzes Wochenende erlebt Jenson Button. Der WM-Spitzenreiter hat zwar einen komfortablen Vorsprung im Gesamtklassement, muss in seinem Brawn morgen aber von Position 14 ins Rennen.

Und auch für McLaren-Mercedes ist die Startaufstellung eine Katastrophe: Weltmeister Lewis Hamilton startet von Platz 12. Heikki Kovalainen von 15.

Für Stimmung sorgte Luca Badoer mit einem Einschlag in die Reifenstapel während des ersten Qualifying-Teils. Der Massa-Ersatz startet morgen im Rennen um 14.00 Uhr wie erwartet von ganz hinten. (Quelle: BRF)