Belgiens Rote Teufel blamieren sich mit 5:0

Die Roten Teufel, die belgische Nationalmannschaft, hat das 7. WM-Qualifikationsspiel gegen Europameister Spanien mit 5:0 chancenlos verloren und es hätte noch viel schlimmer kommen können. In Südafrika ist Belgien nicht dabei.
In der Qualifikation zur Fußball-WM 2010 hatte Europameister Spanien am Samstagabend leichtes Spiel gegen Belgien.
In Mérida gewann die spanische Nationalmannschaft mit 5:0 und der Sieg hätte bei optimaler Chancenausbeute auch höher ausfallen können, aber in der ersten Halbzeit war mehrfach Aluminiumpech im Spiel und David Silva verschoss einen Elfmeter (Foto).

Für die belgischen Roten Teufel war es die schlimmste Niederlage seit 25 Jahren

Erst in der 42. Minute erlöste David Jimenez Silva die spanischen Fans in Mérida, genau zum richtigen Zeitpunkt erzielte er die längst verdiente Führung.

In der zweiten Halbzeit hatten die Spanier im Abschluss weniger Probleme und so trafen David Villa (49.), Gerard Piqué (50.) und Silva (68. Minute). Den Schlusspunkt setzte David Villa mit seinem 33. Tor für die spanische Nationalmannschaft in der 85. Minute.

Aber auch Torhüter Iker Casillas erhielt die Chance sich zu zeigen. In der 75. Minute verhinderte Casillas erfolgreich den Ehrentreffer für Belgien.

Am Mittwoch trifft Belgien auswärts auf Armenien, Spanien spielt gegen Estland. Wenn Spanien am Mittwoch gewinnt und Bosnien-Herzegowina nur Remis spielt, dann hat der Europameister das Ticket für die Fußballweltmeisterschaft in der Tasche.
Ergebnisse WM-Qualifikation Gruppe 5

Spanien gegen Belgien 5:0
Türkei gegen Estland 4:2

Aktuelle Tabelle Gruppe 5


1. Spanien 21 Punkte
2. Bosnien-Herzegowina 15 Punkte
3. Türkei 11 Punkte
4. Belgien 7 Punkte
5. Estland 5 Punkte
6. Armenien 1 Punkt