US Open: Wickmayer im Achtelfinale

In der dritten Runde bei den US Open hat es nach Kim Clijsters eine zweite Belgierin, die Flamin Yanina Wickmayer (Foto), in die vierte Runde und unter die 16 Letzten geschafft. Sie spielt morgen gegen die Tschechin Petra Kvitova.
Kvitova, (WTA 72.), schaffte Samstagnacht die Sensation im kleineren Stadion gegen die russische Weltranglisten-Erste Safina, nachdem sie zuvor drei Matchbälle abgewehrt hatte. Kvitova siegte mit 6:4,2:6,7:6.
Safina hatte in ihren ersten beiden Matches zwei knappe Dreisatz-Siege errungen und war eigentlich die Gegnerin, die sich Wickmayer (WTA 50) für ihr nächstes Spiel gewünscht hätte.

Sie schlug in der dritten Runde die Italienerin Sara Errani (WTA 42) ziemlich problemlos in zwei Sâtzen 6:3 und 6:4. Damit schafft Wickmayer es zum ersten Mal in ihrer sportlichen Karriere in ein Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers.

Für Wickmayer waren diese US Open schon jetzt ein voller Erfolg. Sie gehört bei den Tennisdamen jetzt auf jeden Fall zur Top-40 und holt sich den am höchsten dotierten Scheck ihrer bisherigen Karriere. Damit will sie übrigens ein Fest zum 20. Geburtstag finanzieren.