Uni-Jahr mit Prozession der "Profs" eröffnet

Während der traditionellen Prozession der Universitätsleitung und der Professoren zur Eröffnung des akademischen Jahres in Leuven, haben die christliche Gewerkschaft und ein Tierschutzverein protestiert.
Die christliche Beamtengewerkschaft LBC hat die flämische Regierung aufgefordert, die Mittel für das Hochschulwesen zu erhöhen. Das würde die Universität weniger abhängig vom Privatsektor machen.
Die Tierschutzvereinigung "Anti Dierproeven Coalitie" (ADC) protestierte ihrerseits gegen die Laborversuche mit Affen in der Hirnforschung. Laut ADC verstößt die Universität gegen das Gesetz, weil es ausreichend tierfreundliche Alternativen für diese Art von Forschung gebe.

In diesem Jahr haben sich 5.700 Studenten neu an der Katholischen Universität Leuven eingeschrieben. Das sind 6 % mehr als im Vorjahr.

Laut Rektor Mark Waer (Foto, in der Mitte) entstehen dadurch Probleme mit zu kleinen Hörsälen und Studentenunterkünften.