Erste Saisonniederlage für Sint-Truiden

Mit der gewonnenen Partie gegen Aufsteiger Sint-Truidern verbuchten die Limburger aus Genk erst den zweiten Saisonsieg. Allerdings erwies sich der RC Genk als viel zu stark für den Überraschungs-Tabellenführer.

Schon nach 5 Minuten Spielzeit erzielte Genk im Limburg-Duell am 8. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga gegen Sint-Truiden die Führung. Racing begann stark und hielt den Druck weiter aufrecht.

Oginjumi, Barda und Buffel sorgten noch vor der Pause für die 0:3-Führung, während Sint-Truiden den Ereignissen hinterher spielte. STVV ließ die Räume zu offen und griff zu zaghaft an, was kaum nennenswerte Torchancen brachte.

Nach der Pause suchten die Gastgeber endlich den Ausgleich und Euvrard und Alex brachten die Mannschaft auf 2:3 zurück, doch Koita (Foto) sorgte mit seinem Treffer zum 2:4 für den verdienten Endstand.

STVV bleibt mit 17 Zählern vorläufig weiter alleiniger Tabellenführer, doch AA Gent, Anderlecht und Club Brügge können mit derzeit 14 Punkten aus 7 Spielen gleichziehen. Am Mittwochabend finden die anderen Begegnungen des 8. Spieltags statt.