Anderlecht rückt zur Tabellenspitze auf

Durch einen 1:2-Sieg bei Exelsior Mouscron gesellt sich Rekordmeister RSC Anderlecht zur Tabellenführung in der ersten belgischen Fußball-Liga. Erst kurz vor Schluss ersparte der eingewechselte 16jährige Romelu Lukaku (Foto) mit seinem Treffer Anderlecht Blamage und Vereinskrise.

RSC-Coach Ariël Jacobs hatte seine Mannschaft gegenüber dem letzten Ligaspiel umbesetzt, doch beim Spiel gegen Kellerkind Exelsior Mouscron brachte dies kaum Veränderung und die Spielweise des Rekordmeisters blieb schwach und uninspiriert.

Den Gastgebern, die diese Saison zu Hause in den sieben bisher absolvierten Spielen noch keinen Treffer erzielen konnten, gelang ausgerechnet mit dem Treffer von El Araichi (Foto) gegen die großen Anderlechter ein erstes Heimtor und hätte angesichts der trägen Spielweise der Gäste wohl mehr verdient.

Nur, nach einem Foul an Suarez gab es einen Elfmeter, den der Getroffene selbst umwandelte: 1:1. Daran sollte sich bis kurz vor Schluss nicht viel ändern. Mouscron wollte, aber konnte nicht; Anderlecht konnte, tat aber nicht… Bis der erst 16jährige Romelu Lukaka eingewechselt wurde. Er sorgte nach Zuspiel von Bernardez für den 1:2-Endstand. Mouscron bleibt Vorletzter in der Tabelle.