Bald Guantanamo-Häftling in Belgien

Belgiens Außenminister Yves Leterme (CD&V) gab bekannt, dass ein ehemaliger Gefangener der US-Haftanstalt Guantanamo auf Kuba in den nächsten Tagen in unserem Land ankommen wird. Der Ex-Häftling kommt als freier Mann nach Belgien.

Aus Sicherheitsgründen wird die Identität der Person, die mehrere Jahre lang nach dem Einmarsch der Amerikaner im Irak in Guantanamo einsaß, nicht freigegeben.

Der Mann wird von den US-Behörden nicht mehr verfolgt und kann deshalb ein Einreisevisum für Belgien erhalten. Er wird eine Arbeitserlaubnis bekommen und kann sich niederlassen, wo er will.

Außenminister Leterme gab auch an, dass die Person im beiderseitigen Interesse - in seinem eigenen und in dem des Föderalstaates Belgien – unter Beobachtung stehen wird.

Er soll allerdings jedwede Möglichkeit und alle Hilfe haben, um sich in die belgische Gesellschaft vollständig zu integrieren.
 

Guantanamo

Bis Januar 2010 soll das umstrittene US-Armee-Gefängnis in Guantanamo in einer amerikanischen Enklave auf Kuba geschlossen werden. US-Präsident Barack Obama und Washington baten mehrere verbündete Länder darum, ehemalige Gefangene des Lagers aufzunehmen.

Viele von ihnen haben sich offenbar nicht zu Schulden kommen lassen, andere stammen aus extrem islamistischen Kreisen. Terrorverdächtig waren sie nach Ansicht der US-Behörden allesamt. Derzeit befinden sich noch 226 Häftlinge in dem Lager.