Leterme verfolgt G20 in New York

Belgiens Außenminister Yves Leterme (CD&V) ist nach der UN-Vollversammlung in New York geblieben. Von dort aus verfolgt er die Ereignisse beim G20-Gipfel in Pittsburg.

Leterme hofft, dass sich die G20-Länder auf ein internationales Vorgehen im Umgang mit den Banken einigen kann: „Ich denke dabei an Regeln, die überall auf der Welt gelten. Die Wirtschaft ist global und deshalb muss eine genaue und weltweite Kontrolle der Banken entwickelt werden.“

Leterme, der am Freitag mit seiner amerikanischen Amtskollegin Hillary Clinton zusammentreffen wird, erkennt, dass eine solche Einigung nicht evident ist, hofft aber, dass den Vertretern der G20-Wirtschaftsmächte ein gangbarer Kompromiss gelingen kann.