Auch das noch: Nackig im Immoweb

War es ein Versehen oder war es Absicht? Auf dem Foto, mit dem ein Antwerpener seine Wohnung online zum Verkauf anbot, ist der Fotograf rechts im Spiegelbild zu sehen. Er fotografierte sein Schlafzimmer im Adamskostüm.

Gut hinschauen ist angesagt, aber dann ist die Silhouette des Mannes klar zu erkennen.

Kann aber sein, dass dieses Foto durchaus absichtlich ins Netzt gestellt wurde. Es gibt immer mehr Zeitgenossen, die mit allen Mitteln versuchen, solche Nackedei-Fotos auf offiziellen oder kommerziellen Webseiten zu „veröffentlichen“. Das Phänomen hat nach Verlaut schon einen Namen: Reflekto-Porno.

Die Wohnung kostet übrigens 409.000 €. Die belgische Online-Immobilienagentur Immoweb hat das besagte Foto inzwischen entfernt.