Cercle Brügge - KV Mechelen: 1-0

Schiedsrichter Verbist genehmigte dem Gastgeber einen unverdienten Elfmeter, nach einem vermeintlichen Foul von Ghomsi gegen Foley. Jelle Vossen knallte den Ball ins Netz und schoss damit das vierte Tor in nur vier Spielen für Cercle.

KV Mechelen versuchte den Ausgleichstreffer zu erzielen, aber echte Torchancen bekamen die Gäste nicht.

Cercle war die bessere Mannschaft und steuerte mehrmals einen Angriff von der Flanke aus.

Nach der Pause nahm KV Mechelen das Heft in den Händen, allerdings ohne Torergebnis.

Mit einem Auswärtssieg hätte Mechelen auf den zweiten Platz vorrücken und Landesmeister Standard, Club Brügge und Aufsteiger Sint-Truiden verdrängen können. 

Anderlecht bleibt mit 20 Punkten an der Tabellenspitze.