Viele Konkurse und mehr Arbeitslose

Der September wird in die Geschichte Belgiens eingehen als der Monat mit den meisten Firmenpleiten. Mehr als 1.000 Unternehmen mussten Konkurs anmelden. Das sind so viele wie nie zuvor in einem einzigen Monat.

Alleine seit Anfang des Jahres mussten in Belgien knapp 7.000 Firmen schließen.

Das belgische Bundesland Flandern zählte im September ein Fünftel mehr Arbeitslose als im gleichen Monat im letzten Jahr. Das geht aus Zahlen des Landesarbeitsamts hervor. Gut 215.000 Personen haben derzeit in Flandern keine Arbeit.

Die meisten Jobs wurden in den Provinzen Antwerpen und Limburg gestrichen. Es sind vor allem Männer in der Industrie, im Bauwesen und im Transportsektor davon betroffen. Bei den Jugendlichen werden fast ein Drittel mehr Arbeitslose als im letzten Jahr registriert.

Quelle: BRF-Nachrichten