Europa League - Belgier teilen Punkte

Rekordmeister RSC Anderlecht feierte das 1:1-Unentschieden im Klassiker gegen Ajax Amsterdam wie einen Sieg (Foto). Im anderen Europa League-Spiel einer belgischen Mannschaft erzielte Club Brügge in Toulouse ein sehr knappes 2:2. Der Ausgleich viel erst in der letzten Minute.

RSC Anderlecht – Ajax Amsterdam 1:1

In der Europa League-Gruppe A führt Rekordmeister Anderlecht nach dem 1:1 gegen Ajax Amsterdam mit jetzt 4 Punkten. Im Klassiker der ehemaligen Fußballgrößen sah es zunächst nach einem Sieg der Niederländer aus, denn Ajax kombinierte besser und hatte mehr Torchancen. Aber, sie vergaben ihre Chancen reihenweise.

In der zweiten Halbzeit sorgte dann der eingewechselte Rommedahl für die verdiente Ajax-Führung und zu allem Überfluss verlor Anderlecht Van Damme durch eine Rote Karte. Seltsamerweise spielte der RSC aber mit nur noch 10 Mann besser als vorher.

Ajax- und Oranje-Keeper Stekelenburg rette seine Kollegen, doch Legear (Foto) versuchte am Ende dreimal hintereinander sein Glück. Da oft aller guten Dinge drei sind, lohnte sich das und der mittlerweile verdiente Ausgleich stand bis zum Schlusspfiff auf der Tafel.
 

Toulouse FC – Club Brügge 2:2

Brügge holte in Toulouse den ersten Punkt in der Europa League. Wie wichtig dieser Punkt und die beiden Auswärtstore noch sein werden, wird sich später herausstellen. In jedem Fall rettete Perisic mit seinem erlösenden Ausgleichstreffer in der letzten Spielminute die Haut seines Clubs.

Akpala erzielte kurz nach der Halbzeitpause das 0:1, doch nur eine Minute später folgte der Ausgleich für Toulouse durch Sissoko. Danach wurde das Spiel schwächer und das 1:1 schien entschieden.

Aber, Brügge geriet durch eine Unachtsamkeit von Torwart Stijnen nach einer Ecke in Rückstand. Gignac traf eher per Zufall mit der Schulter… Alle schien gelaufen, doch Persic (Foto) nutzte in der 93. Minute einen Freistoß von Odjidja zum Ausgleich. In der Gruppe J steht Brügge jetzt mit einem Punkt auf Platz 3.